Bestellnr. E20892
Adolf Wagner

Allgemeine oder theoretische Volkswirtschaftslehre

Erster Theil: Grundlegung. Faksimile der 1876 in Leipzig und Heidelberg erschienenen Erstausgabe.

Allgemeine oder theoretische Volkswirtschaftslehre - Erster Theil: Grundlegung. Faksimile der 1876 in Leipzig und Heidelberg erschienenen Erstausgabe.
194,00 €
inkl. MwSt.
181,31 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
194,00 €
inkl. MwSt.
181,31 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
  • Kostenloser 4-Wochen-Test
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Direkter Zugriff auf Online Produkte
  • Versandkostenfrei bestellen
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Schnelle Lieferung

Klassiker der Nationalökonomie

Mehr Produktdetails
  • Reihe: Klassiker der Nationalökonomie
  • Autor: Verbindung zur klassischen Schule
  • Entwicklung des Geld- und Kreditwesens

Übersicht Volkswirtschaftslehre

Adolph Heinrich Gotthilf Wagner (1835 -1917) gehörte neben Gustav Schmoller zu den einflussreichsten Ökonomen der Bismarck-Ära und der Zeit bis zum Ersten Weltkrieg. Aus seinem umfangreichen wissenschaftlichen Werk stechen zwei Beiträge hervor: die »Allgemeine oder theoretische Volkswirthschaftslehre« und die vierbändige »Finanzwissenschaft« - »auf diese Leistungen wird sich sein historisches Ansehen gründen« (J.A. Schumpeter). In einer Zeit methodologischer Einseitigkeit hat Wagner stets seine Verbindung zur klassischen Schule betont, um sich deutlich von der jüngeren Historischen Schule abzusetzen. Seine Arbeiten haben die Entwicklung des Geld- und Kreditwesens in Deutschland vorbereitet und die Notenbankpolitik und Finanzpraxis vor dem Ersten Weltkrieg wesentlich beeinflusst. Adolph Wagner, »dessen Erkenntnisse heute noch Beachtung verdienen« (Günter Schmölders), war um die Jahrhundertwende die international anerkannte finanzwissenschaftliche Autorität.

Vorteile

Aktuelles

Adolph Heinrich Gotthilf Wagner (1835 -1917) gehörte neben Gustav Schmoller zu den einflussreichsten Ökonomen der Bismarck-Ära und der Zeit bis zum Ersten Weltkrieg. Aus seinem umfangreichen wissenschaftlichen Werk stechen zwei Beiträge hervor: die »Allgemeine oder theoretische Volkswirthschaftslehre« und die vierbändige »Finanzwissenschaft« - »auf diese Leistungen wird sich sein historisches Ansehen gründen« (J.A. Schumpeter). In einer Zeit methodologischer Einseitigkeit hat Wagner stets seine Verbindung zur klassischen Schule betont, um sich deutlich von der jüngeren Historischen Schule abzusetzen. Seine Arbeiten haben die Entwicklung des Geld- und Kreditwesens in Deutschland vorbereitet und die Notenbankpolitik und Finanzpraxis vor dem Ersten Weltkrieg wesentlich beeinflusst. Adolph Wagner, »dessen Erkenntnisse heute noch Beachtung verdienen« (Günter Schmölders), war um die Jahrhundertwende die international anerkannte finanzwissenschaftliche Autorität.

Vorteile

Aktuelles

Adolph Heinrich Gotthilf Wagner (1835 -1917) gehörte neben Gustav Schmoller zu den einflussreichsten Ökonomen der Bismarck-Ära und der Zeit bis zum Ersten Weltkrieg. Aus seinem umfangreichen wissenschaftlichen Werk stechen zwei Beiträge hervor: die »Allgemeine oder theoretische Volkswirthschaftslehre« und die vierbändige »Finanzwissenschaft« - »auf diese Leistungen wird sich sein historisches Ansehen gründen« (J.A. Schumpeter). In einer Zeit methodologischer Einseitigkeit hat Wagner stets seine Verbindung zur klassischen Schule betont, um sich deutlich von der jüngeren Historischen Schule abzusetzen. Seine Arbeiten haben die Entwicklung des Geld- und Kreditwesens in Deutschland vorbereitet und die Notenbankpolitik und Finanzpraxis vor dem Ersten Weltkrieg wesentlich beeinflusst. Adolph Wagner, »dessen Erkenntnisse heute noch Beachtung verdienen« (Günter Schmölders), war um die Jahrhundertwende die international anerkannte finanzwissenschaftliche Autorität.

Vorteile

Aktuelles

Autoren

Adolf Wagner

Prof. Dr. Dr. h. c. Adolf Wagner, Rottenburg.